---ALLG. INFO-TERMINAL---ALLG. INFO-TERMINAL--- (2020/003)

---ALLG. INFO-TERMINAL---ALLG. INFO-TERMINAL---
(2020/003)
Hallo zusammen,
das COVID-19 / CORONA-Virus zeigt uns eine ganz neue Seite unseres Lebens auf. Endlich eine Lage, wo jeder von uns froh ist, wenn sie vorbei ist!
 
---WICHTIG!!!---: UNSERE Aufgabe ist, leistungsfähig zu bleiben. Das können wir nur sein, wenn alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, so weit es in ihrer Macht steht, einsatzfähig bleiben.
 
Was der Feuerwehr heute so zu Ohren gekommen ist...
 
 Die Zahl der Infizierten in der Ortenau steigt bedauerlicherweise weiterhin rasant.
 
 Wir appellieren ausdrücklich an unsere Angehörigen der Feuerwehr, als Vorbilder unserer Gesellschaft voranzugehen und den allgemeinen Empfehlungen Folge zu leisten!
 
 Aktuell und glücklicherweise haben wir im Team der Feuerwehr Offenburg derzeit keinen bestätigten Infektionsfall.
 
 Leider konnten nicht alle Anfragen für die Not-Betreuungsplätze in Kitas berücksichtigt werden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.
Sollte es in diesem Zusammenhang bei einem / einer Kameraden / Kameradin zu erheblichen Problemen kommen, so bitten wir, dies dem zuständigen Abteilungskommandanten mitzuteilen.
 
 Aktuell ist die Feuerwehr Offenburg vollumfänglich einsatzklar und kann den gesetzlichen Aufgaben in unbedenklicher Form nachkommen.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!
 
 Einsatzdienst:
 
• Ab sofort wird durch die Integrierte Leitstelle Ortenau (ILS) bei jedem eingehenden Notruf nach einer möglichen „Haus-Quarantäne“ bzw. COVID-19-Kontamination gefragt. Falls dies bejaht wird, werden die ausrückenden Einheiten darüber unverzüglich informiert.
 
• Findet ein Einsatz mit einer „Haus-Quarantäne“ bzw. COVID-19-Kontamination statt, so wird immer der diensthabende Führungsdienst C (CvD) und die Modulwagen „Wechselkleidung“ zur Einsatzstelle entsandt.
 
• Betroffene Wohnungen werden ausschließlich unter Atemschutz (ggf. Filtermasken bei Türöffnungen oder Unterstützung Rettungsdienst oder Pressluftatmer) betreten.
 
• Im Anhang findet Ihr die aktualisierte Version „Hinweise für Einsatzkräfte zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).
 
• Alle Atemschutzgeräteträger*innen bleiben im Dienst, ungeachtet der absolvierten Belastungsstrecke.
 
 Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Offenburg (SAE) arbeitet weiterhin auf der Feuerwache.
 
 Die Feuerwache / ILS bleibt weiterhin für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt. Angehörige der Feuerwehr Offenburg, die die Feuerwache aus dienstlichen Gründen aufsuchen müssen, sollen sich vorher telefonisch beim Meister vom Dienst anmelden.
 
 Über die uns zu Verfügung stehenden Social-Media-Kanäle werden wir weiterhin regelmäßig Informationen, Aufklärungen oder Maßnahmen verkünden.
 
 Großes Lob an alle Feuerwehrangehörigen für die bis jetzt erbrachte Disziplin und Zusammenarbeit!
 
Bleibt gesund und denkt an die, die Unterstützung benötigen, insbesondere Eure Nachbarn und Freunde.
Gemeinsam handeln, gemeinsam in Richtung sorgenfreier Sommer!
Euer Pressedienst der
FEUERWEHR OFFENBURG